Jetzt sehen Sie durch » P

Miron Białoszewski: M’ironien

Miron Białoszewski: M’ironien

Die Auswahl aus Białoszewskis Werk enthält vor allem Gedichte, daneben ein paar Prosastücke sowie zwei poetologische Texte, die sich auf die Experimente mit der poetischen Sprache beziehen.

Uwe Kolbe: Dämon und Muse – Temperamente der Poesie

Uwe Kolbe: Dämon und Muse – Temperamente der Poesie

Münchner Rede zur Poesie gehalten am 7. Februar 2017 im Lyrik Kabinett München.

Georg von der Vring: Nachgelassene Gedichte

Georg von der Vring: Nachgelassene Gedichte

Dieser Band ist die Ergänzung von DIE GEDICHTE. Gesamtausgabe der veröffentlichten Gedichte und eine Auswahl aus dem Nachlass.

Lars Gustafsson: Poet’s Corner 11

Lars Gustafsson: Poet’s Corner 11

„Die Muse Lars Gustafssons, eines poetischen Nachfahrens von Jules Verne und James Watt, ist mit dem Weihwasser der modernen Naturwissenschaft getauft.“ weiß Richard Pietraß zu berichten.

Gerd Adloff: Wir erwarten die Zukunft in Kürze

Gerd Adloff: Wir erwarten die Zukunft in Kürze

„Zwischen Geschichte und September“ hieß ein anderer Band des Autors.

Ralf S. Werder: Bruchland

Ralf S. Werder: Bruchland

Eine Bruchlandung sieht anders aus.

0:00
0:00