Jetzt sehen Sie durch » Werner, Walter

Walter Werner: Poesiealbum 95

Walter Werner: Poesiealbum 95

Die schlagenden Bilder, dieser Gedichte sprechend die doppelte Sprache des Symbols, das eine Einzelheit in den Rang des Gleichnisses erhebt, und der Beschreibung, durch die ein Tal, ein Dorf, ein Lebenslauf unaustauschbar werden.

Die eigene Stimme

Die eigene Stimme

Lyrik der DDR.

Wulf Kirsten & Wolfgang Trampe (Hrsg.): Don Juan überm Sund

Wulf Kirsten & Wolfgang Trampe (Hrsg.): Don Juan überm Sund

Einhundertvierundvierzig Liebesgedichte von achtundsiebzig Lyrikern aus der DDR.

Heinz Ludwig Arnold und Hermann Korte (Hrsg.): Lyrik der DDR

Heinz Ludwig Arnold und Hermann Korte (Hrsg.): Lyrik der DDR

500 Gedichte von 180 Lyrikerinnen und Lyrikern der DDR: Diese umfassende Sammlung dokumentiert im chronologischen Längsschnitt die vielstimmige Geschichte der DDR-Lyrik von der Staatsgründung 1949 bis 1990. Darüber hinaus berücksichtigt sie auch vor 1949 entstandene Texte und solche aus dem ersten Jahrzehnt nach der Maueröffnung.

Walter Werner: Die verführerischen Gedanken der Schmetterlinge

Walter Werner: Die verführerischen Gedanken der Schmetterlinge

Den Dichter zu umschreiben, braucht man Adjektive wie redlich, lauter, authentisch, freundlich, humorvoll, hintergründig, mitunter weise.

Seite 1 von 212