Jetzt sehen Sie durch » Juli 2019

Renate Schostack: Zu Ingeborg Bachmanns Gedicht „Die blaue Stunde“

Renate Schostack: Zu Ingeborg Bachmanns Gedicht „Die blaue Stunde“

Frankfurter Anthologie. Gedicht und Interpretation.

Sylvia Plath: Ariel

Sylvia Plath: Ariel

Es sind Gedichte, die in suggestiven Bildern immer wieder um die gleichen Themen kreisen: die Ich-Identität der Autorin, die Qualen eines krankhaft zurückgenommenen Lebens und seiner Todesobsessionen.

Milan Rúfus: Strenges Brot

Milan Rúfus: Strenges Brot

Milan Rulus’ Sprache ist magisch-beschwörend mit Metaphern von poetischer Dichte und Präzision. Seine Verse werden so gleichnishafte Sprüche von geistiger Schärfe.

Felix Philipp Ingold: Fortschrift

Felix Philipp Ingold: Fortschrift

Ein Gedicht in fünfzehn Würfen.

Jens Kirsten und Christoph Schmitz-Scholemann (Hrsg.): Thüringer Anthologie

Jens Kirsten und Christoph Schmitz-Scholemann (Hrsg.): Thüringer Anthologie

Eine poetische Reise.

Axel Kutsch (Hrsg.): Versnetze

Axel Kutsch (Hrsg.): Versnetze

Das große Buch der neuen deutschen Lyrik.