Jetzt sehen Sie durch » Aichinger, Ilse

Peter Horst Neumann: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Mein Vater“

Peter Horst Neumann: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Mein Vater“

Aichingers Vater war Büchersammelsüchtig (besonders Adalbert Stifter).

Dagmar C.G. Lorenz: Ilse Aichinger

Dagmar C.G. Lorenz: Ilse Aichinger

Da eines der wiederholt zur Sprache kommenden Zentralprobleme die Verständlichkeit von Aichingers Texten und deren Interpretierbarkeit sind, ist hier versucht worden, Interpretationsvorschläge zu geben, und zwar solche, die, auf den Texten basiert, auch der Durchleuchtung von historischer und biographischer Perspektive standhalten.

Hilde Spiel: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Widmung“

Hilde Spiel: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Widmung“

Frankfurter Anthologie. Gedicht und Interpretation.

Eckart Kleßmann: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Winter, gemalt“

Eckart Kleßmann: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Winter, gemalt“

Frankfurter Anthologie. Gedicht und Interpretation.

Walter Hinck: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Winterantwort“

Walter Hinck: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Winterantwort“

Frankfurter Anthologie. Gedicht und Interpretation.

Michael Krüger: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Nachruf“

Michael Krüger: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Nachruf“

Frankfurter Anthologie. Gedicht und Interpretation.

E. Flueler: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Florestan“

E. Flueler: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Florestan“

Interpretation als Auseinandersetzungsansporn.

0:00
0:00