Jetzt sehen Sie durch » Astel, Hans Arnfrid

Hilde Domin & Clemens Greve (Hrsg.): Nachkrieg und Unfrieden

Hilde Domin & Clemens Greve (Hrsg.): Nachkrieg und Unfrieden

Gedichte als Index. 1945–1995.

Michael Braun und Michael Buselmeier (Hrsg.): Der gelbe Akrobat

Michael Braun und Michael Buselmeier (Hrsg.): Der gelbe Akrobat

100 deutsche Gedichte der Gegenwart, kommentiert.

Annie Voigtländer und Hubert Witt (Hrsg.): Denkzettel

Annie Voigtländer und Hubert Witt (Hrsg.): Denkzettel

Denkzettel: die bisher umfassendste Bilanz politischer Lyrik aus der BRD und Westberlin.

Rainer Stolz & Udo Wenzel (Hrsg.): HAIKU hier und heute

Rainer Stolz & Udo Wenzel (Hrsg.): HAIKU hier und heute

Die Welt in siebzehn Silben.

Michael Braun & Hans Thill (Hrsg.): Punktzeit

Michael Braun & Hans Thill (Hrsg.): Punktzeit

Der abstrakte Untertitel dieser Anthologie von 1987 lautet: „Deutschsprachige Lyrik der achtziger Jahre.‟

Michael Braun & Hans Thill (Hrsg.): Das verlorene Alphabet

Michael Braun & Hans Thill (Hrsg.): Das verlorene Alphabet

Der abstrakte Untertitel dieser Anthologie von 1998 lautet: „Deutschsprachige Lyrik der neunziger Jahre“.

Hans Arnfrid Astels Gedicht „Kurzes Liebesgedicht“

Hans Arnfrid Astels Gedicht „Kurzes Liebesgedicht“

KURZES LIEBESGEDICHT – Weißt du noch, / wie wir auf dem Teppich geblieben sind?

Hans Arnfrid Astels Gedicht „ZWISCHEN den Stühlen…“

Hans Arnfrid Astels Gedicht „ZWISCHEN den Stühlen…“

ZWISCHEN den Stühlen / sitzt der Liberale / auf seinem Sessel

0:00
0:00